Bozen

Bozen gilt für viele Mittel- & Nordeuropäer als das Tor zum Süden. Hat man das Nadelöhr Brenner und obere Eisacktal hinter sich gelassen, erreicht man die Hauptstadt der autonomen Provinz Trentino-Südtirol, Bozen. Mit fast 110.000 Einwohner ist sie die größte Stadt der Region. Doch wer denkt, dass Bozen eine Südtiroler Stadt ist, der wird enttäuscht. Über 70% der Einwohner sind Italiener, was man bei einem Bummel durch die Stadt, neben den vielen Touristen, auch deutlich spürt.

Sehenswert sind insbesondere der Bozner Obst- & Gemüsemarkt, die Südtiroler Werkstätten mit ihrem Kunsthandwerk, der Waltherplatz mit seinem „Walther von der Vogelweide“-Denkmal“ und die Franziskanerkirche mit ihrem Kreuzgang. Die Lauben sind zwar nach wie vor ein Publikumsmagnet, haben aber leider mit Südtiroler Gemütlichkeit nichts mehr zu tun. Das Südtiroler Archäologiemuseum wollen wir aber, der Vollständigkeit halber, nicht unerwähnt lassen, denn dort kann man „Ötzi“, die Gletschermumie, samt seiner Geschichte, besichtigen.

Gallerie

Weitere Ausflugsziele

Video

Kartenansicht

Aktuelle Wettervorhersage

Link-Tipps

Anmerkung der Autoren
Auch wenn Bozen des Zentrum Südtirols ist, so sind wir der Meinung, dass es in der Umgebung mittlerweile viele ansprechendere Orte gibt, die die Südtiroler Gastlichkeit und Lebensart deutlich besser widerspiegeln. Wer echtes Südtirol oder auch echtes Italien erleben und spüren will, der muss nicht wirklich Bozen besuchen. Aber das ist nur unsere persönliche Meinung.

- Unser Partner | Schaut mal rein -

Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

Teile Deine Erfahrungen mit uns ...